Akadia

Akadia / Social Mediakanäle

Die Band heißt AKADIA. Die Single „Andromeda“. Im Video sehen wir zum zupackenden, dichten Sound von AKADIA einen intensiven Tanz. Perfekte optische Umsetzung des ersten nachdrücklichen musikalischen Statements von AKADIA. Knapp vier Minuten, in denen viel passiert, die einnehmende musikalische Logik von AKADIA nimmt sich souverän Raum. Rockt in perfekter Balance von poppigem Wiedererkennungswert und musikalischer Ambition. Der Text, von Sänger und Gitarrist Georg interpretiert, geht ungeniert unter die Oberflächen von Erotik und Beziehungen.

AKADIA sind seit 2018 bei der Sache, den „springenden Punkt“ ihres Bandsounds, ihrer Vision einzufangen. Springender Punkt? Beim Assoziieren auf der Suche nach einem Bandnamen landeten die Musiker bei diesem Begriff. Georg, Vidor (Gitarre), Paul (Bass) sind in der Kombination mit Drummer Mathias und den muttersprachlichen Texten schließlich dort angekommen, wo es sich künstlerisch richtig, spannend und zukunftsweisend anfühlt.

Seit März 2020 nehmen AKADIA mit Produzent Daniel Fellner (Seiler & Speer, …) auf und lassen nun mit „Andromeda“ das erste ihrer Lieder in die Welt. Trotz Anklängen an das Sternenbild und die Figur der griechischen Mythologie  – das ist AKADIAs „Andromeda“! Eine Ode an Leidenschaft, Sinnlichkeit, voller Kontraste, Push & Pull, Nähe & Distanz, Ausdruck unendlicher Liebe zur Musik und das Teilen derselben, schön, offen, frei …

Akadia - Andromeda